Was ist Papilio?      
Papilio ist ein Fortbildungsprogramm für pädagogisches Fachpersonal in Kindertageseinrichtungen. Dass Programm hat die Primärprävention von Verhaltensproblemen und die Förderung von sozialen und emotionalen Kompetenzen zum Ziel und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Sucht- und Gewaltprävention.   

Woraus besteht das Papilio-Programm?
Die Papilio-Fortbildung für Erzieherinnen vermittelt 4 wesentliche Maßnahmen:  

1. Das entwicklungsfördernde ErzieherInnen-Verhalten.
Hier geht es um Kommunikations- und Interaktionsverhalten im direkten Umgang mit dem Kind und der Gruppe.

2. Die kindorientierten Maßnahmen:
a) Der Spielzeug-macht-Ferien-Tag – die Kinder lernen, sich mit sich selbst zu beschäftigen und ohne vorgegebene Mittel kreativ zu spielen.

b) Paula und die Kistenkobolde – die Kinder lernen den Umgang mit den grundlegenden Gefühlen Wut, Trauer, Angst und Freude bei sich selbst und bei anderen Kindern.

c) Das Meins-deinsdeins-unser-Spiel – die Kinder lernen soziale Kompetenz im Umgang miteinander.

Der große Vorteil und die Wirksamkeit des Programms liegen darin, dass sie fortlaufend und wiederkehrend in den Kindergarten - Jahresablauf integriert werden. Die einzelnen Maßnahmen sind in ihrer Verschiedenheit aufeinander abgestimmt und werden als Gesamtpaket eingeführt.

Wie sieht die Fortbildung aus?
Die Inhalte des Programms werden an 7 Fortbildungstagen vermittelt. Sie sind mit zeitlichem Abstand über ca. 1 Jahr verteilt und untergliedert in das „Basisseminar“ mit 5 Fortbildungstagen und in das „Vertiefungsseminar“ mit 2 Fortbildungstagen. Sie bauen aufeinander auf und können nur nacheinander gebucht werden. Dazu kommen 2 halbe Tage „Kollegiale Beratung“, die der Klärung von Fragen dienen, und die Implementierung des Programms in die jeweilige Kindertageseinrichtung unterstützen.

Was kostet die Fortbildung?
Die Gesamtkosten der Fortbildung betragen 300,00 € pro Erzieherin. Das umfangreiche Begleitmaterial (Methodenhandbuch und  Material zu den kindorientierten Maßnahmen) wird  in Hessen von der AOK Hessen finanziert (207,35 €).

Wo kann man die Fortbildung machen?
Die Fachstelle für Suchtprävention des Vereins Jugend- und Drogenberatung Limburg e.V. bietet seit 2009 die Papilio-Fortbildung für den Landkreis Limburg-Weilburg an. Fortbildungsort ist Limburg, die Fortbildungstage finden in den Räumen der Jugend- und Drogenberatungsstelle in Limburg statt.

Termine und Anmeldung?
Die neuen Termine werden regelmäßig hier eingestellt. Die Anmeldung erfolgt über die unten stehenden Kontaktdaten.

Kontakt:
Sonja Schneider (Dipl.-Soz.-Päd.)
(Zertifizierte Papilio-Trainerin)
Fachstelle für Suchtprävention
Konrad-Kurzbold-Str. 3
65549 Limburg
Tel.06431722163-53
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier finden Sie einen Artikel der Nassauischen Neuen Presse vom 07.11.2011 zu einem Papilio-Auftritt der "Augsburger Puppenkiste"